Eisenmann M3 im Rennen der Tourenwagen Classics

Ein Traum für viele Motorsport Fans ging dieses Wochenende in Erfüllung: 

Rennfahrzeuge aus den 80er und 90er Jahren, bekannt aus der Deutschen Tourenwagen Meisterschaft oder des Super-Tourenwagen Cups – teilweise besetzt mit ex-Profis wie Asch, Burgstaller, Cecotto, Hessel, Lohr oder Ravaglia – gingen gemeinsam ins Rennen.

Eisenmann Exhaust Systems GmbH hat dies möglich gemacht!

Als Seriensponsor der neuen (alten) Rennserie für DTM, STW, DTC Fahrzeuge glaubte Eisenmann fest an den Erfolg dieses Vorhabens und unterstützt es vielseitig. So stellt Rolf Eisenmann persönlich Kontakt zu alten ex DTM Fahrern her oder bringt sich mit langjähriger Motorsport-Erfahrung in Sachen Reglement und Konzept wertvoll ein.

Die Premiere der Tourenwagen Classics fand im Rahmen der Historic Trophy vom 17.- 19 Juni 2016 auf dem Nürburgring statt (ehemals Jan Wellem Pokal oder Eifelrennen).

Folgende Teams haben genannt:Teilnehmer Historic Trophy 2016 Tourenwagen Classics

Eisenmann schickte ins illustre Fahrzeugfeld seinen mintgrünen „Eisenmann M3“, der seinerzeit bereits auf jenen Strecken im Rahmen der ehemaligen DTC eingesetzt wurde. Auch 30 Jahre später immerhin mit Achtungserfolg:

Platz 2 in der Klasse 2 – Ein voller Erfolg für Fahrer Ralph Bahr und Team „Derichs Rennwagen e.V.“.

Eisenmann M3 Dunlop Kurve

Die insgesamt 16.400 Fans an der Strecke bekamen einiges geboten. Schon beim Start wurde es in der ersten Kurve so eng, dass vielen der Atem stockte. Der blaue ex Kalaschek DTM M3 pilotiert von Armin Dellkamm bog als erster in die Mercedeskurve ein, dicht gefolgt von Yannik Trautwein in seinem BMW STW, der einst von Yolanda Surer in der Saison 1994 im ADAC Tourenwagen Cup gesteuert wurde. Die beiden lieferten sich über Runden eine spannende Verfolgungsjagd, die live mittels Streaming im Internet übertragen und von mehr als 10.000 Zuschauern online Verfolgt wurde.

Hier der Start aus der Perspektive des 1994er STW, der leider wichtige Zeit durch einen Reifenschaden liegen ließ.

Erst nach dem Boxenstopp konnte Yannik den Kampf wieder aufnehmen und so lieferten sich 40 Minuten lang alle Fahrzeuge im Feld einen regelrechten Kampf um die ersten Punkte in der Meisterschaft, die an 4 Terminen ausgetragen wird:

Lauf Datum Veranstaltung Strecke Land
1. 17.- 19. Jun 2016 Historic Trophy Nürburgring GP GER
2. 22.- 24. Jul 2016 WEC Nürburgring GP GER
3. 23.- 25. Sep 2016 Histo Cup Salzburgring A
4. 21.- 23. Okt 2016 Histo Cup Red Bull Ring A

Am Ende kamen alle Fahrzeuge ans Ziel. Fahrer und Zuschauer waren gleichermaßen verzückt. Die Premiere war mehr als gelungen und die Vorbereitungen zum nächsten Lauf im Juli laufen bereits.

Ergebnis 1. Lauf Tourenwagen Classics am Nürburgring:

Klasse 1:
#1 (1) – Armin Dellkamm, GER, (BMW M3 DTM)
#2 (2) – Marc Seesing, NL, (BMW M3 DTM)
#3 (3) – Stefan Irmler & Volker Strycek, GER, (Opel Astra STW)

Klasse 2:
#1 (6) – Gerbert & Arjan Luttikus, NL, (Mercedes 190 Evo 1)
#2 (8) – Ralph Bahr, GER, (BMW Eisenmann M3 Gruppe N)
#3 (13) – Frank Depta, GER, (BMW E36 STW)

Schnellste Runde:
#10 (8) – Yannik Trautwein, GER, (BMW E36 STW) mit 2:14.230

Siegerehrung:

Siegerehrung Tourenwagen Classics

Hier weitere Eindrücke aus dem ersten Meisterschaftslauf – tolle Fahrzeuge:

 

Hier eine Onboard-Perspektive aus dem Ford Sierra RS500 von Volker Schneider, ex DTM Pilot von 1986. Hier wird deutlich, dass die Autos nicht nur über den Kurs gestreichelt werden. Motorsport vom feinsten:

 

 

Advertisements